Veranstaltungen im Kulturhof

Der Kulturhof Itzehoe ist überregional als großartige Veranstaltungs-Location bekannt. Zahlreiche große und kleine Künstler sind in seinen Räumen bereits aufgetreten

theater augenblicke

Samstag, 19.01.2019

19.00 Uhr

VVK, AK 14 €, Schüler die Hälfte

theater augenblicke

Das theater augenblicke startet mit einer rasanten Komödie durch! Knallende Türen und die Frage "Wer mit wem?" – das sind die Zutaten des Boulevardstücks "Nackte Tatsachen". Nackte Tatsachen"? Moment, aber vorn steht doch… richtig! "Der nackte Wahnsinn"! Theaterautor Michael Frayn hat in seinem Stück den Schauspielbetrieb selbst auf die Schippe genommen und breitet lustvoll die amourösen und sonstigen Verwicklungen aus, die sich um das Boulevardstück herum zuspitzen. Folgen Sie uns in den Backstagebereich und erleben Sie den alltäglichen Theaterwahnsinn! Das theater Augenblicke begeisterte seine Kieler Zuschauer bereits in 20 ausverkauften Vorstellungen. Jetzt kommt die Erfolgsinszenierung endlich nach Itzehoe.

Kemmler

Freitag, 26.01.2019

20.00 Uhr

Eintritt frei, Spenden erbeten

Jazzsession, Opener: "Kemmler"

"Kemmler" - eine Jazz-Combo, die richtig Spaß macht. Die Trioformation besteht aus den Hamburger Musikern Lucas Kemmler, Max Quentmeier und Lasse Weinbrandt. Sie verbinden ihre verschiedenen musikalischen Einflüsse aus Jazz, Indie, Folk und Rock über musikalische Grenzen hinweg zu einem neuen Sound.

Besetzung:
Lucas Kemmler git / comp
Max Quentmeier b
Lasse Weinbrandt dr
Gast: Yannic Rösch sax

Sonntag,03.02. 2019

17.00 Uhr

Eintritt 8,- €, erm. 5,- €

Cellisten der Musikhochschule Lübeck

Die Cellisten der Musikhochschule Lübeck werden sich mit einem abwechslungsreichem Programm präsentieren. Ein absoluter Hochgenuss mit dem Instrument des Jahres 2018

KellerKollektiv Big Band

Freitag, 08.02.2019

20.00 Uhr

Eintritt 12,- €, erm. 5,- €

KellerKollektiv Big Band

Die Bigband "KellerKollektiv" besteht seit Sommer 2017 und hat ein Programm mit überwiegend selten gehörten Kompositionen unter anderem von Chris Walden, Don Sebesky und Thad Jones dabei. Die Band besteht aus Profis und ambitionierten Amateuren, die ihre musikalischen Erfahrungen in diversen Bigbands in Hamburg und deutschlandweit gesammelt haben. Zudem sind erfreulicherweise auch viele junge Musiker dabei, die ihr Können in den LandesJugendJazzOrchestern (LJJO) Schleswig-Holstein und Hamburg regelmäßig öffentlich präsentieren und erfolgreich einbringen.

Pianistin I-En Liu

Sonntag, 10.2.2019

18.00 Uhr

Eintritt 10,- €, erm. 5,- €

Pianistin I-En Liu

Eine Ballade ist wie eine Legende. Vier Balladen gelten als die bekanntesten und schönsten Werke Chopins und stehen an diesem Abend als Hauptprogramm. Besondere Balladen mit einzigartigen Formen und Ausdrucksmitteln - was sie vereint, ist der erzählerische, epische und lyrischer Charakter. Chopins Kompositionen führen Sie in ein Reich mittelalterlicher Fantasien. Dieser Abend wird von der Pianistin I-En Liu in Gedenken an ihren verstorbenen Klavierprofessor gestaltet. Stücke von kleinerem Umfang aus Polonaise, Prelúde und Walzer von Chopin runden diesen Abend ab.

Martin Schmitt

Sonntag, 16.2.2019

18.00 Uhr

Eintritt 20,- €, AK 22,- €

Das ist Martin Schmitt: Pures Entertainment und virtuoses Spiel!

2019 ist wieder ein „Martin Schmitt-Jahr“. Wir freuen uns, dass Martin Schmitt wieder die Zeit findet, einen Abstecher nach Itzehoe zu machen und uns einen genussvollen, fröhlichen, unterhaltenden und musikalisch höchst niveauvollen Abend zu bieten.

Der Überflieger auf dem Piano präsentiert uns rasant und verschmi(t)tzt eine gelungene Mischung aus eigenen Songs, Blues, Boogie-Woogie, Harlem Stride Piano und Gedichten als lyrisches „Schmiermittel“ zwischen seinen Programmpunkten.

Auch wenn die Ladies des Tangent-Clubs sich umformiert haben, so lassen sie es sich nicht nehmen, wie gewohnt den großartigen Tastenvirtuosen mit seinem Belmondo-Lächeln nach Itzehoe zu holen, der wieder mal den Saal zum Kochen bringen wird. Sein pianistisches, sängerisches und kabarettistisches Potential verschmilzt zu einer perfekten Melange mit einzigartigem Entertainmentfaktor. Eine Show die verbindet. Groove und Gehirn. Reim und Swing. Oder einfach: „Bässdoff“!

Für die Versorgung der Gäste - unter anderem mit gutem Wein und kleinen Leckereien - sorgen die Ladies des Clubs mit viel Spaß und dem Gedanken, etwas Gutes zu tun: der gesamte Erlös wird wie immer gespendet.

Aus den Erfahrungen der letzten Konzerte empfiehlt es sich, sich rechtzeitig Karten zu sichern. Der Vorverkauf beginnt bereits ab dem 1. Adventswochenende an den bekannten Vorverkaufsstellen in Itzehoe: Kulturhof, B&H Hauptkasse und Bücherei Heymann.

Cantiamo

Sonntag, 23.2.2019

19:30 Uhr

Eintritt frei, Spenden erbeten

Cantiamo

präsentiert vom Kulturhof-Chor und den Gesangsschülern der Klasse Dieter Hohlheimer

Nach den großen Erfolgen der letzten Konzerte „Auf den Flügeln des Gesanges“, „von Mozart bis Mercury“ und „Stimmen des Frühlings“ präsentieren der Chor des Kulturhof Itzehoe und die Solisten, Schüler der Gesangsklasse von Dieter Hohlheimer ein abwechslungsreiches Konzert im Großen Saal. Der über 30 Mitglieder zählende Chor und die Gesangstalente spannen einen musikalischen Bogen von Popmusik bis hin zu Opernchören. Geleitet wird der Chor vom Hamburger Bariton, diplomierten Gesangspädagogen und Chorleiter Dieter Hohlheimer.

Am Flügel begleitet werden der Chor und die Solisten vom Diplommusiklehrer und Pianisten Lars Entrich, der mit seinen Einführungen im Rahmen der Elbphilharmonischen Konzerte mit großem musikalischen Wissen in Erscheinung tritt und mit Dieter Hohlheimer regelmäßig konzertiert.

Ute Ullrich

Samstag, 02.03.2019

20:00 Uhr

Eintritt 15,- €, AK 18,- €

Ute Ullrich

Ute Ullrich, seit über 25 Jahren mit dem Mikro verbunden, eine Sängerin, Songwriterin und Motivatorin, die Musik und Inspiration in wunderbarer Weise miteinander verbindet.

Ihre Lieder sind einzigartig, kraftvoll und beflügelnd, die deutschen Texte aus eigener Feder leicht genug, um Spaß zu machen und tief genug, um mitten ins Herz zu gehen. In einer Mischung aus POP, RN`B, REGGAE bis zum fetzigen Hip Hop ist Alles mit dabei und zeigt ihre große musikalische Bandbreite.

Ute Ullrich blickt auf jahrzehntelange Bühnenerfahrung im In- und Ausland zurück, darunter Auftritte bei hochkarätigen Formaten wie „The Voice of Germany“ (2015). Über Ihr großes Talent, den Humor, baut sie eine Brücke zum Publikum und so ganz nebenbei, finden tiefe Weisheiten einen Zugang zu den Herzen.

Letzten Endes schenkt sie ihren Zuhörern zwei feurig- unvergessliche Stunden, prall gefüllt mit Klang und Inspiration.

Jetzt Karten per E-Mail vorbestellen: info@kulturhof-itzehoe.de

Trio de roseau

Sonntag, 10.03.2019

18:00 Uhr

 

Trio de roseau

Martina Rode – Oboe
Thomas Gaede – Viola
Jan Petersen – Klavier

Das Trio de roseau besteht aus drei befreundeten Musik-Enthusiasten, die sich zum Ziel gesetzt haben, ihre sehr unterschiedlichen Instrumente Oboe, Viola und Klavier gemeinsam erklingen zu lassen.

Namensgeber des Ensembles sind die von August Klughardt für diese Besetzung vertonten Liebesgedichte „Schilflieder“ von Nikolas Lenau: roseau steht im Französischen sowohl für „Schilf“ als auch für das Material des Oboenrohrblattes. Klughardts Schilflieder bilden gleichzeitig einen Schwerpunkt des romantischen Konzertprogramms.

Ein weiteres Originalwerk für diese Besetzung bringen die drei Musiker zudem zu Gehör: die lyrische Serenade, Op. 73 des heute wenig bekannten romantischen Komponisten Robert Kahn.

Drei von Robert Schumanns Sechs Studien in kanonischer Form, Op 56, im Original für den Pedal-Flügel, aber bereits in seiner Zeit für verschiedene Formationen bearbeitet, ergänzen das Programm musikalisch wunderbar genauso wie Kompositionen aus dem 19. Jahrhundert für Viola und Klavier sowie Oboe und Klavier von Robert Schumann und Carl Nielsen.

Trio de roseau

Freitag, 15.03.2019

20:00 Uhr

Eintritt 12,- €, AK 15,- €

Alfredo-PadillaTrio

Alfredo Padilla, Sänger und Gitarrist aus Argentinien, präsentiert Ihnen einen Abend mit traditioneller und zeitgenössischer Musik aus der Region des Río de la Plata. Die zeitgenössischen Texte und Kompositionen stammen aus seiner Feder. In der Vergangenheit hat Padilla vor allem in Argentinien, Spanien, England und Deutschland in verschiedenen Jazz-, Folk-, Tango- und Fusion-Projekten mit Musikern der ganzen Welt zusammengearbeitet. Er war Mitglied in verschiedener Formationen, wie z.B. der des spanischen Künstlers Andrés Suárez als Gitarrist (Live DVD Konzert in Ferrol), der Rock-Hudson-Band oder den "Los Hermanos Gelindes” oder gemeinsam mit Carlos Gardellini (Vox Dei). Alfredo hat zudem Theater- und Filmmusik komponiert, beispielsweise für den Kurzfilm „Nostalgia“ von J. M. Martinelli oder für die Theater-Company „Cachirulo“ (z.B. Dschungelbuch, A Carol’s Christmas und „Historias del Camino de Santiago“).

Das Programm stellt sich zusammen aus bekannten Melodien und Rhythmen Argentiniens wie z.B. die des Tangos "El día que me quieras, Volver, Naranjo en flor, Cambalache" oder die der Milonga "Los ejes de mi carreta” u.a. al s auch neuen Kompositionen seiner Solo-CD "Confesiones salvajes”. Alfredo Padillas erstes Soloalbum wurde in mehreren Städten in Argentinien und Spanien mit bekannten Gastmusikern aufgenommen. Die elf Kompositionen seines Albums sind eine musikalische Reise, die vom Pop, Rock, Funk, über Tango, Chacarera, Candombe, Zamba und auch bis zur Milonga führt. Man kann diese Album innerhalb der ästhetischen Linie des "Rock Argentino" verorten, beeinflusst von argentinischen Musikern wie Charly García, Fito Páez, Luis Alberto Spinetta, Gustavo Cerati oder auch Pedro Aznar.

Präsentieren wird Alfredo Padilla diesen Abend gemeinsam mit den Musikern Luis Carrión, an den Drums und Percussisons, und Ethel Chavarría, am Kontrabass. Alfredo Padilla unterrichtet am Kulturhof Gitarre.

Trio de roseau

Samstag, 16.03.2019

20:00 Uhr

Eintritt 15,- € AK 18,- €

Elie Levy – Die Geheimnisse der Körpersprache

Elie Levy arbeitet in seinen Veranstaltungen daran, den Zuhörer für die Bedeutung des Themas Körpersprache zu sensibilisieren.

Die Körpersprache des Gesprächspartners richtig einschätzen und die eigene gezielt einsetzen zu können, sind Fähigkeiten, die erlernbar sind und die im Geschäftsleben einer wichtigere Rolle spielen, als den meisten Menschen bewusst ist. Wer erfolgreich agieren will, sollte die nonverbale Kommunikation genauso souverän beherrschen wie seine jeweilige Fachsprache, um Kompetenz auszustrahlen und Vertrauen zu erwecken.

Elie Levy, geboren in Israel, ist ein bekannter Künstler und tritt mit seinem Programm seit über zwanzig Jahren auf deutschen und anderen europäischen Bühnen auf. In seiner Vorstellung verzichtet er auf Worte und zieht die Zuschauer allein durch den Ausdruck seines Körpers, den er virtuos beherrscht, in seinen Bann. Mehr als andere Menschen kennt er die Geheimnisse der nonverbalen Kommunikation. Er zeigt an zahlreichen Beispielen typische Körperhaltungen und Bewegungen und hilft dem Zuschauer, diese richtig zu deuten.

Er analysiert die Rolle der verschiedenen Körperteile, die teilweise auch widersprüchliche Aussagen vermitteln können und macht deutlich, wie man selbst positive Signale aussenden kann. Blickkontakt und Distanz zum Partner während eines Gesprächs werden besprochen, wie auch der Einfluss von Kleidung, Frisur, Schmuck oder Parfüm auf die Körpersprache des Menschen. Elie Levys spontane Improvisationen geben dem Vortrag ihren unverwechselbaren Charme.

Jetzt Karten per E-Mail vorbestellen: info@kulturhof-itzehoe.de

JugendJazz Workshop Itzehoe 2019

30.05. - 02.06.2019

JugendJazz Workshop Itzehoe 2019

Vom 30. Mai bis zum 02. Juni 2019 veranstaltet der Verein „Jazz in Itzehoe“ aufgrund der durchweg positiven Resonanz von Teilnehmer- und Zuhörerseite erneut einen landesweit ausgeschriebenen Workshop für jazzbegeisterte Jugendliche. In den Räumlichkeiten des Kulturhof Itzehoe sollen sich wieder 20 - 30 junge Teilnehmer/innen zusammenfinden, um bei optimalen Bedingungen mit kompetenten Jazzpädagogen zusammen zu lernen und neue Erfahrungen mit der Musik zu sammeln.

Inhaltlich werden – ähnlich wie im Vorjahr – besonders Improvisationstraining, Harmonielehre, Rhythmik/Groove, moderierte Jamsessions, sowie eine Listening Class auf dem Programm stehen. Wie im letzten Jahr steht am Freitag den 31.05.19 das Dozentenkonzert und am Sonntag den 02.06.19 das große Abschlusskonzert auf dem Programm, zu denen wir ne-ben Eltern und Verwandten auch ein öffentliches Publikum herzlich einladen. Weitere Infos und Bilder auch auf unserer Webseite www.jazziniz.de